Projekt-Beispiel Architektur-Photogrammetrie: Schloss Johannisburg

Mainterasse
Mainterasse als Panorama-View
Fassadenbildpläne als Kartierungsgrundlage für den Restaurator

400 Jahre nach der Fertigstellung des Aschaffenburger Wahrzeichens und gut 50 Jahre nach dem Wiederaufbau des im zweiten Weltkrieg stark beschädigten Renaissance-Baus ist eine umfassende Generalsanierung erforderlich. Große Teile der roten Mainsandsteinfassade sind schadhaft und müssen restauriert werden. Hierfür werden detailgetreue und genaue Pläne benötigt.

SAMSUNG
Laserscanning auf dem Nordturm

Mit der verformungstreuen Vermessung wurde die FPK Ingenieurgesellschaft beauftragt. Basistechnologie für dieses aufwändige Vermessungsprojekt war die Hard- und Software der Zoller+Fröhlich GmbH mit dem Laserscanner Z+F IMAGER® 5010 und 5010C. Zur Datenprozessierung der vielen Millionen Messpunkte standen den FPK Ingenieuren spezielle Softwarekomponenten für die Registrierung und das Zeichnen zur Verfügung . Als Ergebnis erhielt das Staatliche Bauamt Aschaffenburg digitale Pläne (26.000 m² Grundrisse, 16.000 m² Gebäudeschnitte, 7.000 m² Dachflächen und 15.000 m² Bildpläne für alle Fassaden) als Grundlage für die Planung und die nachfolgende Ausschreibung aller Gewerke.

 

Mainfluegel_aussen_Gesamtansicht
Gesamtansicht Mainflügel außen

 

Fassadenplan_Ausschnitt1
Detailausschnitt Fassadenplan

Für die Erfassung wurde neueste Technik eingesetzt: Zunächst wurden die Fassaden mit einem Laserscanner von Zoller + Fröhlich gescannt. Die registrierten Punktwolken wurden anschließend als Grundlage für die Erstellung von Zeichnungen und zur Bestimmung von Passpunkten für die Entzerrung benutzt.

Johburg-Hexakopter
Hexakopter im Einsatz

Die steingenaue Vermessung der Fassaden erfolgte mittels Photogrammetrie. Hochaufgelöste Fotos wurden auf die Ebene der Fassade entzerrt und zu kompletten Fassadenplänen zusammengefügt. Die Fotos wurden mit verschiedenen Digitalkameras (Hasselblad, Nikon) aufgenommen, die u.a. an einem ferngesteuerten Hexakopter befestigt waren. Diese Vorgehensweise erwies sich  wesentlich wirtschaftlicher als das Fotografieren von einem Hubsteiger heraus (die Höhe beträgt immerhin bis zu 52 m).

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier:  CaseStudy Schloss Johannisburg


Home > Dienstleistungen > Architektur-Photogrammetrie > Referenzen > Bildpläne Schloss Johannisburg

Löwenfontaine Schloss Glienicke zurück <<           >> nächstes Alte Nationalgalerie